Umsatzsteuer bei Wasserhausanschlüssen

Umsatzsteuerliche Behandlung des Legens von Wasserhausanschlüssen

Mit Schreiben vom 07.04.2009 hat das Bundesministerium der Finanzen (BMF) festgelegt, dass das Legen von Wasserhausanschlüssen und damit verwandte Leistungen nicht mehr dem Regelsteuersatz von 16% bzw. 19%, sondern dem ermäßigten Steuersatz von 7% unterliegen.
Privatkunden, welche für das Legen eines Wasserhausanschlusses und/oder für damit verwandte Leistungen, eine Rechnung unter Anwendung des Regelsteuersatzes erhalten haben, können bei der Meißener Stadtwerke GmbH schriftlich eine korrigierte Rechnung anfordern.

Diese Webseite benutzt Cookies Weiterlesen …