Datenübertragung bei den Meißener Stadtwerken

Die MSW betreiben seit 2004 aktiv die Vermarktung des eigenen DFÜ-Netzes. Unser Netz gliedert sich in Glasfaserkabel (22,0 km) und Kupferkabel (19,5 km). Der Bedarf nach Bandbreiten für hohe Datenübertragungen in der Telekommunikation wächst rasant, denn immer mehr Firmen und private Haushalte bedienen sich einer leistungsfähigen und zukunftssicheren Telekommunikation. Der Ausbau des Netzes orientiert sich ausschließlich nach Kundenwünschen und Mitverlegung von Leerrohren in Verbindung mit anderen Maßnahmen im öffentlichen Bereich.

Hauptaugenmerk gilt dem Lichtwellenleiterkabel (LWL-Kabel). Dark Fibre (dt. "dunkle Faser") ist eine LWL-Leitung, die unbeschaltet vermietet wird. Der Lichtwellenleiter ist dabei zwischen zwei Standorten Punkt zu Punkt durchgespleißt. Für die Übertragung und die Übertragungsgeräte ist der Mieter verantwortlich. Er bestimmt auch die Verwendung. Dieses Geschäftsmodell wird auch mit Carrier's Carrier oder Wholesale Business bezeichnet. Da es sich um eine reine Infrastrukturleistung handelt, unterliegt dieser Vertrag nicht dem Telekommunikationsgesetz.

  • "Dark Fibre" für flexible Nutzung der Fasern durch den Kunden
  • Einsatz leistungsstarker, zukunftsorientierter Technologie
  • Abhörsichere, zuverlässige Übertragung von Daten
  • Alternative Funkübertragung WIMAX erfüllt die gleichen Kriterien

Unser Kundenstamm erweitert sich erfolgreich von Jahr zu Jahr.
Bei Fragen über die Vermietung von Datenleitungen steht Ihnen

Herr Mario Pietzsch
unter 03521 46 01 44
E-Mail: pietzsch@stadtwerke-meissen.de
zur Verfügung.

Diese Webseite benutzt Cookies Weiterlesen …